backen · Muffins, Cupcakes & Co.

Frühlingshafte Waffeln

Zutaten
für 10-12 Waffeln

~ 200g Mehl
~ 100g Zucker
~ 1 TL Natron
~ 500ml Buttermilch
~ 100g Butter oder Sanella
~ 1 EL gemahlene Vanilleschoten

Zum Verfeinern fügt ihr einfach nach Wahl hinzu:
~ für Zimtwaffeln: 1 EL Zimt
~ für Schokoladenwaffeln: 1 Schokoweihnachtsmann oder -osterhase (125g) – optimale Resteverwertung
~ fruchtige Waffeln: etwas geriebene Orangen- oder Zitronenschale

Zubereitung

Es gibt kein gelingsicheres und einfacheres Rezept als Waffeln. 🙂

Ihr fügt einfach alle Zutaten in einer Schüssel und rührt diese mit einem Schneebesen oder einen Handmixer so lange, bis eine homogene Masse entsteht. Der Teig sollte vom Rührbesen runterlaufen.

Das Waffeleisen: Ich benutze ein relativ günstiges Waffeleisen für Herzwaffeln. Ich empfehle euch aber ein gutes Waffeleisen für schöne dicke belgische Waffeln. Die äußere Schicht der Waffel wird dadurch einfach knuspriger und innen schön weich.

Wichtig ist, dass ihr das Waffeleisen zuerst schön aufheizt auf höchster Stufe. Danach stellt ihr das Rädchen auf mittlere Stufe. Pinselt die Waffelfläche nun mit Butter ein, damit nichts anklebt vom Teig.

Fügt nun etwa zwei Schöpfkellen (meine hat einen Durchmesser von 8 cm) Teig auf die heiße Waffelplatte und schließt das Eisen. Ich vertraue da auf meine Intuition, wie lange die Waffel braucht. Man kann das Waffeleisen jederzeit hochheben. Bei mir dauert eine Waffel ca. 4-5 Min.

Als Topping empfehle ich ganz klassisch Puderzucker. Aber auch warmes Kirschkompott mit Vanilleeis ist sehr lecker.

BonApetit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s